JUDITH VAN HEL – MEHR ZART ALS HART

Judith van Hel – diese Frau ist ein echter Hingucker. Groß, schlank, punkig, Glatze, eine Menge Tattoos und ein wunderschönes Gesicht. Auf den ersten Blick ist sie eine coole und harte Rockerbraut. Dieses Image passt auch – jedenfalls auf den ersten Blick –, denn in den letzten Jahren bewegte sie sich musikalisch in einer etwas anderen Richtung, trug Dreadlocks und organisierte Punk-Rock-Festivals. Auf den zweiten Blick zeigt Judith jedoch eine zarte und sehr verletzliche Seite. Sie lässt uns ganz tief in ihr Herz blicken, wenn sie beim Singen ihr Innerstes nach außen kehrt. Und genau diese Kombi hat mich von Beginn der dritten Staffel "The Voice of Germany“ an begeistert. Verdient ist sie gestern in das Finale eingezogen. Nicht ganz unschuldig an ihrem Erfolg ist mit Sicherheit auch Coach Samu Haber (37), der ihre gefühlvolle Seite ein wenig gepusht haben dürfte.



Geboren wurde die 27-Jährige übrigens im nordrhein-westfälischen Wermelskirchen. Aktuell lebt sie in München, wobei sie optisch eher nach Berlin passen dürfte.

"Fucking Beautiful“" – das ist ihre aktuelle Single, die sie nach ihrem Finaleinzug das erste Mal öffentlich präsentieren durfte. Ein Song, der sie nicht besser beschreiben könnte.

By the way, wenn ihr Judith van Hel den Sieg bei "The Voice of Germany 2013“ gönnt, könnt ihr sie mit dem Kauf ihrer Single bei iTunes unterstützen. Die Anzahl der Downloads fließt in die finale Bewertung mit ein. Bis dahin "Keep On Rocking"!

Mehr von Judith van Hel könnt ihr in der "MUSIC LINE" hören und sehen.