ENDLICH ERFOLGREICH ABNEHMEN

--

"Ich will abnehmen!" Das ist schon einmal eine sehr gute Entscheidung, denn Übergewicht kann dich dauerhaft krank machen. Allerdings ist der richtige Weg entscheidend, damit der Jo-Jo-Effekt nicht zuschlägt und du im Zweifel in ein paar Wochen nicht mehr wiegst als jetzt.

 

Schneller Gewichtsverlust = Verlust von Wasser und Muskeln

Gewichtsverlust ist nicht gleich Gewichtsverlust. Eine Abnahme des Gewichts hat generell Einfluss auf den Wasser-, Muskel- und Fettanteil deines Körpers. Ein schneller Gewichtsverlust, wie er z.B. durch Radikaldiäten verursacht wird, hat jedoch in erster Linie Einfluss auf den Wasser- und Muskelanteil. Verliert dein Körper jedoch Muskeln, geht ihm ein großer Kalorienverbrenner verloren. Gleichzeitig wird er in einen Sparmodus versetzt, bei dem dein Stoffwechsel bei Missbrauch solcher Diäten nachhaltig negativ beeinflusst werden kann. Isst du nach solch einer Crash-Diät wieder normal, speichert dein Körper unfreiwillig alles, was er bekommen kann. Schließlich möchte er sich für "schlechte" Zeiten wappnen.

 

Langsamer Gewichtsverlust = Verlust von Körperfett und Gewinn von Lebensfreude

Wenn du nachhaltig Gewicht verlieren, einen strafferen Körper haben und dich fitter fühlen möchtest, sollte dein oberstes Ziel sein, Körperfett zu verlieren. Dies gelingt, wenn du deinen Stoffwechsel so umpolst, dass er gerne Fett verbrennt. Du nimmst auf diese Weise zwar langsamer ab, dafür jedoch gesünder und ohne Jo-Jo-Effekt. Zur Überprüfung des Körperfettanteils lohnt sich die Anschaffung einer geeichten Körperfett-Analysewaage. Ein Nachteil dieser Waagen ist, dass sie selten mit unausgewogenen Körperproportionen umgehen können. Hast du z.B. einen schlanken Oberkörper, jedoch ein breites Becken und kräftige Beine, kann der gemessene Körperfettanteil viel zu hoch ausfallen. Alternativ kannst du eine genauere Messung beim Arzt, vielen Apotheken und in guten Fitnessstudios vornehmen. 

 

Ohne Veränderung kein Erfolg – aber auch hier bitte langsam

Abnehmen beginnt im Kopf. Alter Spruch – ist aber so. Also, ändere deinen Lebensstil! Nur wenn du dazu bereit bist, wirst du langfristig und erfolgreich die Figur bekommen, die du dir erträumst. Egal wie viele Kilos du verlieren möchtest – entscheidend ist, dass sich dein Alltag nach und nach ändert. Genau der Alltag, der dafür gesorgt hast, dass du so aussiehst und du dich so fühlst wie jetzt. Hierzu gehört, dass du jeden Tag Kleinigkeiten in deinem Leben veränderst. Ja, Kleinigkeiten! Alles, was du zu radikal versuchst, wird dich zum Scheitern bringen. Du musst also nicht von heute auf morgen plötzlich anfangen, dich komplett anders zu ernähren oder gleich sechsmal in der Woche Sport treiben. Nach und nach gewöhnst du dich an die kleinen Veränderungen und sie werden Teil deines neuen und glücklicheren Alltags.

 

Ignoriere deine Waage – vorerst

Der tägliche Gang auf die Waage ist extrem hinderlich bei einer erfolgreichen Gewichtsreduzierung. Zuviele Faktoren können dein Gewicht beeinflussen – Hormone, Stress, Essen, Wassereinlagerungen… Da ist der Frust schnell vorprogrammiert. Mein Tipp: Wiege dich am ersten Tag deines "Erfolgreich-abnehmen-Projekts" und notiere zusätzlich deinen Körperfett-, Muskel- und Wasseranteil. Frühestens nach einer Woche, besser erst nach zwei Wochen steigst du das nächste Mal auf die Waage. Auf diese Weise erfährst du sicherer, wie sich deine Ernährungsumstellung und dein Sportpensum auf dich auswirken. Das Gewicht hat sich kaum reduziert? Nicht schlimm! Entscheidend ist, dass der prozentuale Körperfettanteil gesunken ist.

 

Gesunder Gewichtsverlust

Selbstverständlich ist auch dein Ausgangsgewicht ein entscheidender Faktor beim Abnehmen. Ist dies hoch, wirst du anfangs vermutlich schneller und mehr abnehmen. Geht es bei dir nur um ein paar Pfund, hält dein Körper diese auch gerne hartnäckiger fest. Dennoch lässt sich sagen, dass ein Gewichtsverlust von 0,5–1 Kilo pro Woche im gesunden Bereich ist. In einem Monat kannst du also ca. 4 Kilo abnehmen – am besten reines Körperfett.

 

Fazit

Nimm dir Zeit bei deinem Abnehmprojekt! Der langsame Gewichtsverlust durch die Reduzierung deines Körperfettanteils ist entscheidend, nicht der schnelle durch Wasser- und Muskelverlust. Integriere jeden Tag eine neue, gesündere Angewohnheit in deinen Alltag. Auf diese Weise macht dir die Veränderung deines Lebens Spaß und der Erfolg stellt sich langfristig und nachhaltig ein. Drei Tipps für eine verbesserte Fettverbrennung findest du hier.

 

--

Die oben genannten Tipps stammen aus meiner eigenen Erfahrung und der langjährigen Auseinandersetzung mit den Themen Ernährung und Fitness. Sie ersetzen keinen Arztbesuch und stellen keine Form der gesundheitlichen Beratung dar. Vor einer Umstellung der Ernährung und des Sportprogramms empfiehlt sich ein Besuch beim Facharzt.