DIE PERFEKTE FIGUR FÜR FRAUEN

--

Gibt es die wirklich? Auch hier gilt wie bei vielen Dingen im Leben – es ist Geschmackssache. Es gibt allerding zwei Maßzahlen, an denen du dich orientieren kann – der Body Mass Index (BMI) und die Waist to Hip Ratio (WHR). Allerdings ist der BMI bei der Bewertung der Figur – egal ob nach ästhetischen oder gesundheitlichen Gesichtspunkten – nicht immer aussagekräftig. Kleine und zierliche Frauen werden nach dem BMI als „untergewichtig“ und muskulösere Sportlerinnen als „übergewichtig“ eingestuft. Möchtest du deinen BMI berechnen, findest du unten einige Links.

 
Die WHR, das Verhältnis des Umfangs der Hüfte zur Taille, gibt dagegen an, ob deine Körper-Proportionen ausgewogen sind. Schönheitsikonen wie Marilyn Monroe und Twiggy hatten beide den "idealen" WHR-Wert von 0,7 – und dabei könnten ihre Figuren nicht unterschiedlicher sein.

Zwei Tests, die du jetzt unbedingt machen solltest

 

Bevor du loslegst, benötigst du folgende Dinge
  • Optimalerweise eine zweite Person. (Frag deine Freundin. Dann könnt ihr euch gleich beiden testen.) Ansonsten muss ein großer Spiegel herhalten.

  • Zettel und Stift

  • Ein Maßband

  • Eine Tür oder ein großes, langes Papier (z.B. ein Stück weiße Tapete)

  • Zwei wasserlösliche, farblich unterschiedliche Stifte (z.B. Kajalstifte)

 

Test No.1
  • Messe deine Taille waagerecht an der schmalsten Stelle oder lass messen. Notiere den Wert.

  • Messe dann deine Hüfte an der breitesten Stelle und notiere den Wert. Hüfte, Po – was ist nun was? Die Hüfte wird üblicherweise zwei fingerbreit unter dem Hüftknochen gemessen. Einfach die Hüftknochen ertasten, das Maßband zwei fingerbreit darunter anlegen und waagerecht über den Po führen.

  • Berechne jetzt deine Waist to Hip Ration (WHR), indem du den Messwert der Taille durch den Messwert der Hüfte teilst.

  • Auswertung: Liegt dein Wert bei 0,7 ist dein Körper perfekt proportioniert. Glückwunsch! ​Als schön werden aber generell Werte zwischen 0,7 und 0,85 angesehen. Liegst du knapp daneben, hast du gute Voraussetzungen, um dein Idealmaß zu erreichen.

 

Test No.2
  • Stelle dich vor die Tür oder das große Blatt Papier.

  • Zeichne mit einem der wasserlöslichen Stifte deine Körperkontur auf die Tür oder das Papier – rein aus deinem Gedächtnis und so wie du dich wahrnimmst.

  • Stelle dich jetzt selber vor deine Kontur an der Tür oder dem Papier. Lasse deine Freundin deine realen Konturen mit dem zweiten wasserlöslichen Stift aufmalen.

  • Auswertung: Tritt zurück und schau dir das Ergebnis an. Ich könnte mit dir wetten, dass beide Konturen sehr unterschiedlich ausfallen. Habe ich Recht? Fast alle Frauen sehen sich dicker als sie in Wirklichkeit sind. Das Ergebnis sollte jetzt aber dein Selbstbewusstsein gleich ein wenig nach oben schnellen lassen. Liegen die Konturen nahe beieinander, kann ich dir nur zu deiner guten Selbsteinschätzung gratulieren. Du kennst deinen Körper wirklich genau.

 

Links zur Berechnung des BMI:

www.bmi-rechner.net

www.bernhard-gaul.de